1988 – 2018: 30 Jahre Gefährdetenhilfe Bad Eilsen e.V.

Als am 07. Februar 1988 die Gefährdetenhilfe im Wohnzimmer der Eltern von Viktor Brakowski gegründet wurde, hatte wahrscheinlich noch kein Anwesender vor Augen, wie sich die Arbeit in den folgenden 30 Jahren entwickeln würde. Keiner der Anwesenden hätte sich wohl dazu hinreißen lassen, etwas darüber zu sagen, wie viele Menschen in den folgenden Jahren in den Wohngemeinschaften leben, wie vielen hoffnungslosen Personen Hoffnung gegeben oder wie viele Gefängniseinsätze durchgeführten werden würden. Alle Anwesenden waren sich aber darin einig, dass die Entwicklung des Werkes voll in der Hand Gottes liegen würde.  Das Gründungsprotokoll hält als zweiten Punkt der Tagesordnung fest, dass das Lied „Vergiss nicht zu danken…“ gesungen wurde. Und genau das ist auch unsere Haltung, wenn wir jetzt tatsächlich im Jahr 2018 auf 30 Jahre Gefährdetenhilfe Bad Eilsen zurückschauen können. Tiefer Dank gegenüber Gott, der in den vergangenen 30 Jahren seine gute Hand über uns gehalten hat. Aber auch Dank gegenüber allen Unterstützern, die uns in jeder erdenklichen Form tatkräftig unter die Arme gegriffen haben.

Genau das wollen wir in diesem Jahr auch besonders zum Ausdruck bringen. Anlässlich des Jubiläums werden wir in allen unseren WGs einen Tag der offenen Tür veranstalten und laden dazu jeden Interessierten herzlich ein.

null
Tag der offen Tür in der WG Blomberg
Sonntag, 10.06.2018, 15-18 Uhr,
Nederlandpark 5, 32825 Blomberg
mehr Informationen
null
Tag der offen Tür in der WG Helpup
Samstag, 07.07.2018,
Mühlenstr. 59, 33818 Leopoldshöhe
mehr Informationen
null
Tag der offen Tür in der WG Bad Eilsen
Samstag, 01.09.2018,
Arensburger Str. 9-9c, 31707 Bad Eilsen
weitere Informationen folgen