Wer wir sind

Der Begriff Gefährdetenhilfe ist vielleicht nicht jedem geläufig. Dafür beschreibt er aber sehr gut, worum es geht: Wir wollen gefährdeten Personen Hilfe bieten, so dass sie auf absehbare Zeit wieder in der Lage sind, ihr Leben selbstständig zu leben. Die Bezeichnung „gefährdete Personen“ ist dabei bewusst breit angelegt. Wir wollen uns an jeden wenden, der Schwierigkeiten damit hat, sein Leben zu regeln. Häufig gibt es einen Zusammenhang zu verschiedenen Abhängigkeiten oder zur Kriminalität. Man muss aber nicht erst eine Drogensucht oder einen Gefängnisaufenthalt vorweisen, bevor man bei uns einzieht (weitere Informationen zu Aufnahmekriterien gibt es hier). Das Hilfsangebot steht Jedem, unabhängig von Rasse, Nationalität, Geschlecht und Religion, zur Verfügung.

Gegründet wurde die Gefährdetenhilfe Bad Eilsen 1988 aus einer christlichen Jugendarbeit in Bielefeld. Dementsprechend steht die Arbeit konzeptionell auf einem christlichen Grundgerüst. Wir sehen uns als eine seelsorgerlich ausgerichtete Arbeitsgemeinschaft von Christen aus verschiedenen Kirchen, Freikirchen und Gemeinschaften.

Heute gehören in Deutschland insgesamt vier Wohngemeinschaften zur Gefährdetenhilfe Bad Eilsen. Neben zwei Wohngemeinschaften, die sich direkt in Bad Eilsen befinden, gibt es weitere Niederlassungen in Blomberg und Leopoldshöhe (Helpup). Im Ausland ist die Gefährdetenhilfe mit Wohngemeinschaften in Truskavez (Ukraine), Perm (Russland) und Burjatien vertreten.

Weitere Arbeitszweige sind das Arbeitstrainingsprogramm, die Schulungs- und Präventionsarbeit, Gefängniseinsätze und die Straßenarbeit. Außerdem steht unser Seelsorge- und Beratungsangebot auch Personen zur Verfügung, die nicht in unseren Wohngemeinschaften leben. Wir wollen schnell und unkompliziert helfen.

Getragen wir die Arbeit  im Wesentlichen durch Spenden von Privatpersonen, Gemeinden oder Unternehmen. Darüber hinaus beinhaltet unser Finanzierungskonzept Einnahmen aus dem Zweckbetrieb und Eigenbeiträgen der Bewohner.

Auf den folgenden Seiten können Sie sich einen Eindruck von unserer Arbeit machen. Sollten sie darüber hinaus Fragen haben, können Sie sich gerne an uns wenden oder auch einfach mal vorbeikommen.

Es grüßen Sie herzlich

Die Mitarbeiter der Gefährdetenhilfe Bad Eilsen e.V.