Straßenarbeit

Mittlerweile gibt es in fast jeder größeren Stadt Deutschlands eine öffentliche Drogenszene. Meist am Hauptbahnhof gelegen ist diese Szene für die sich dort aufhaltenden Personen häufig das einzige soziale Umfeld, das ihnen noch geblieben ist. Geht man als „normaler“ Mensch an diesen Szenen vorbei, ist oft der einzige Gedanke, mit diesen Leuten nichts zu tun haben zu wollen. Aber genau das möchten wir. Wir denken, dass Veränderung auch dann noch möglich ist, wenn keine mehr daran glaubt. Und deswegen möchten wir ihnen dort begegnen, wo sie zu Hause sind.

Wir sprechen daher von einer aufsuchenden Beziehungsarbeit. Jeden Freitag fahren wir mit einem Team nach Bielefeld an den Hauptbahnhof und versuchen über Kaffee, Tee, Kekse und Gebäck Beziehungen aufzubauen. In der Sozialarbeit spricht man dann von einem niederschwelligen Angebot. Wer Hilfe haben möchte, weiß, dass er sich an uns wenden kann.

Wenn Dir diese Arbeit auch am Herzen liegt, kannst Du gerne mal an einem solchen Einsatz teilnehmen. Unsere Kontaktdaten findest du hier.

Aktuell
Wir suchen dringend Mitarbeiter, die sich in den folgenden Sprachen verständigen können: Russisch, Arabisch, Farsi
Bei Interesse bitte bei Thomas Riediger melden: 0176/20432070